Lohnt es sich?

Der Kopf sagt: "Nein"!

 " Es tut so gut", sagt das Herz.

 

 

 

 

 

 

 

 

Über mich:

Mein Name ist Monika,

ich bin in der Schulbetreuung tätig.

 

 

Kreativ sein mit Farbe, Naturmaterialien und Stoff

begleiten mich schon mein Leben lang.

 

Bei meiner Tätigkeit im Förderbereich für Jugendliche, sollte ich ein Projekt mit Ton anbieten.

Um das dafür nötige Grundwissen zu bekommen,

besuchte ich Kurse, Workshops und Fortbildungen.

Dabei entdeckte ich die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten des Tones.

Das Töpfern ließ mich nicht mehr los.

 

2004 war es dann soweit. Ich richtete mir zu Hause eine Töpferwerkstatt ein und erteilte meine ersten Kurse, die sehr großen Anklang fanden.

Deshalb vergrößete ich 2013 meine Werkstatt und zog in neue Räumlichkeiten um.

 

Je länger ich mich mit dem Material Ton beschäftigte, desto mehr Techniken erlernte ich.

Ausgehend von der Plattentechnik entstehen Grundformen in vielfältigster Art und Weise, die dann mit Mustern ausgestaltet werden, z.B. mit Naturmaterialien, Stempeln und Musterwalzen.

Weitere Möglichkeiten eröffneten sich mir, als ich das Gießen mit Flüssigton und Drehen auf der Scheibe erlernt hatte.

Mein schöpferisches und kreatives Tun erfahre ich besonders beim Glasieren mit Engoben, Schütt- und Streichglasuren, aber auch beim Bemalen von Fertiggeschirr.

 

Große Freude bereitet es mir, mein Wissen und meine Erfahrungen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterzugeben, mit ihnen ihre Kreativität zu entdecken, sie in der Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen, ihre Begeisterung beim Tonen zu erleben und mit ihnen ihre Kunstwerke zu bestaunen.

 

Es überrascht  mich immer wieder aufs Neue, wenn ich sehe, was die Phantasie und die Arbeit der Hände aus einem Klumpen Ton entstehen lassen kann.

 

 

Toepfertreff-Burgsalach/Nennslingen [-cartcount]